Coaching - Mein Konzept zur Befreiung der Seelenkraft

In der Mitte des Lebens stellt sich bei vielen Menschen eine depressive Phase ein, man bezeichnet diese Krise im allgemeinen als Midlife-Crisis. Man verliert seine Kraft, wird dunkler in seiner Gedankenwelt und steuert unweigerlich auf einen Burnout zu.

 

Eine typische Begleiterscheinung dieser zunehmenden Negativität ist oft die Erkrankung Fibromyalgie, die ein typisches Anzeichen für ein Leben ist, dass sich von sich selbst entfernt hat und entgegen der eigenen Bestimmung und dem Schöpferstrom lebt. Es ist eine Autoimmunerkrankung, bei der sich die eigenen Kräfte schließlich gegen sich selbst richten. Auch Symptome einer posttraumatischen Belastungsstörung können sich zeigen, wenn dieser Situation nicht positiv begegnet wird. Durch Verantwortungsübernahme und dem Aufgeben von Verurteilung wird alles neu betrachtet, daraus entsteht Selbsterkenntnis, die wiederum eine befreiende Wirkung hat. 

 

Dafür biete ich ein Schritt für Schritt Coaching an, innerhalb der Gesetzmäßigkeiten der spirituellen Psychologie, um dabei zu begleiten, wieder in seine Kraft zu kommen und sich neu zu positionieren. Die einzelnen Schritte sind angepasst an die Bedürfnisse und Notwendigkeiten jeder Klientin/jedes Klienten und der jeweiligen Herausforderung, die sich stellt. Dieses „Schritt für Schritt Coaching“ bildet ein Fundament, auf das man sehr gut aufbauen kann und welches alle Ressourcen mobilisiert.

 

Dazu braucht es den Einsatz und die Mithilfe der Klienten, sowie den Willen, sein Leben wirkungsvoll in die Hand zu nehmen und mitzuformen. Durch diese Begleitung, soll eine Befreiung der Seelenkraft bewirkt werden, die in ihrer innersten Struktur Freude, Kraft und Liebe ist.

 

Folgende Schritte sind dabei möglich:

  • Die Neubewertung alter Erfahrungen und Umdeutung negativer Erfahrungen: Was hat man daraus gewonnen oder gelernt? Wie könnte man diese Erfahrung noch betrachten? Gibt es positive Aspekte oder einen Sinn, den man durch eine neue Sichtweise ins rechte Licht rücken kann? 
  • Einen täglichen Ruheraum finden, um sich gegebenenfalls spirituell auszurichten und Druck zu mindern - Abbau von Stressen und Überlastung, durch entdecken der richtigen Folge-Schritte und Loslassen des Unnötigen;
  • Herausfinden was einen stärkt und was einen schwächt, um das Gute zu fördern und das weniger Förderliche zu meiden;
  • Den weisen Menschen entwickeln, um den abhängigen Menschen zu erlösen: Bisherige Lebensfelder abklopfen, was nährt einen und tut gut, was muss ausgeschieden werden?
  • Selbstprüfung: Wie treu bin ich mir dabei, mir ein besseres Leben gönnen zu wollen? Wenn man Kompromisse macht, die schädlich sind, warum tut man das?
  • Konkrete Hilfe bei notwendigen Entscheidungen, Begleitung durch die Entscheidungsfindung, Suchen alternativer Lösungen;
  • Die eigenen Bedürfnisse, die gut tun, herausfinden und Strategien entwickeln, um sie zu nähren;
  • 10 Schritte-Übung, um eine positive Wahrnehmung im Leben zu mehren.